Topbanner VfR Nierstein mit Logo

Besucher Statistik

  Online: 4

  Heute: 340

  Gestern: 445

  Gesamt: 406670

  Klicks: 8247756

«  Oktober 2017  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Community

Mär

13

2017

Vereinsnachrichten


C1 - Eine Steigerung im Spielverlauf lässt die Heimelf jubeln

Spielbericht Harxheim/Lörzweiler 11.03.17 VfR - Harxheim 5:0

Das erste Punktspiel nach der Vorbereitung bestritt der VfR gegen die Spielgemeinschaft Harxheim/Lörzweiler. Aufgrund personeller Absagen begann der VfR im ungewohnten 3-4-3 System. Der Gast zog sich früh zurück und machte die Räume eng um mit Konter immer wieder Nadelstiche zu setzten. Dies gelang in den ersten 10 Minuten ziemlich gut und man scheiterte zweimal aus aussichtsreicher Position am Torhüter Till Blessing. Im neuen System stimmten die Abstände und Absprachen nicht und Harxheim hatte dadurch mehr vom Spiel. Aufgrund dieser Abstimmungsprobleme stellt man in Folge wieder auf eine Viererkette um und begann mehr ins Spiel zu finden. Die Partie wurde ausgeglichener, jedoch hatte der VfR mit einer extrem hohen Fehlpassquote zu kämpfen. Nach schönem Zusammenspiel und einem Pass auf Stürmer Max Muschke, dreht dieser sich sehenswert auf und scheiterte aus guter Position am Gästetorhüter. In der 26. Minute dann die Erlösung. Max Horn eroberte sich den Ball in der eigenen Hälfte und spielte einen schönen Doppelpass mit Muschke, Horn war über die rechte Seite auf und davon und bediente mustergültig den mitgelaufenen Vincenzo Saturno der zum 1:0 vollendete. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Aus dieser Halbzeit kam der VfR dann endlich mit dem nötigen Selbstvertrauen und der richtigen Einstellung auch in der Zweikampfführung. Keine zwei Minuten waren gespielt, da setzte sich Alanay Daig im Zentrum durch und bediente Muschke der auf 2:0 erhöhte. Sechs Minuten später schnürte Muschke seinen Doppelpack. Horn führte den Ball von rechts ins Zentrum und wollte den startenden Dominik Takken bedienen, der Ball wurde jedoch von Janis Mähn geblockt und landete direkt in den Lauf von Muschke. Dieser fackelte nicht lange und erzielte das 3:0. Das 4:0 war ein sehenswerter Konter. Der Ball wurde in der Defensive abgefangen und der Stürmer Mähn, spielte Horn im richtigen Moment in den Lauf, sodass dieser im 1 gg 1 gegen den Torhüter erhöhen konnte. Mähn selbst war es dann in der 67. Minute der den 5:0 Endstand erzielte. Lukas Rosendorff eroberte den Ball im Zentrum und marschierte auf die Abwehr zu. Sein Pass ins Zentrum fand in Mähn seinen Abnehmer, der den Ball volley in die Maschen drosch. 

 

Fazit:  Mit einer guten zweiten Halbzeit verdiente man sich diesen Sieg. Die Spieleröffnung wurde deutlich besser und auch die Ballbesitzzeiten länger. Die taktische Umstellung griff, die Automatismen kamen ins Rollen und man kam durch eine bessere Zweikampfführung zu mehr Kontrolle und Selbstvertrauen. Dies spiegelt sich im Ergebnis wieder.


verfasst von Nico Augustin

©opyright 2009 VfR Nierstein 1911 e.V. - Umsetzung durch Stephan Benz
Optimiert für den FireFox 3.x

Kostenloser Download des Firefox 3