Topbanner VfR Nierstein mit Logo



Besucher Statistik

  Online: 5

  Heute: 198

  Gestern: 406

  Gesamt: 396989

  Klicks: 8163591

«  September 2017  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Nächster Spieltag

Letzter Spieltag

Spvgg Selzen

8:2

Community

17.04.2011, TSG Hechtsheim I - VfR Nierstein I 2 : 2 (1 : 0)


„Gefühlter Sieg“ nach dramatischer Schlussphase

TSG Hechtsheim I - VfR Nierstein I. Foto: Susanne Benz

Obwohl das Spiel 2:2 Unentschieden ausging, durfte sich der VfR als Sieger fühlen. In einer hochdramatischen Schlussphase gingen die Hausherren in der 89. Minute mit einem sehenswerten Fallrückzieher mit 2:1 in Führung und ließen sich außerhalb des Spielfeldes als sicherer Sieger feiern. Diese kleine Unsportlichkeit wurde vom VfR aber gnadenlos bestraft, denn in der Nachspielzeit gelang den Gästen aus Nierstein der mehr als verdiente Ausgleich zum 2:2.

In der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften einige gute Gelegenheiten um in Führung zu gehen. Nach einer Serie von Freistößen war es schließlich die TSG, die Dank eines direkt verwandelten Freistoßes aus gut 20m zum 1:0 Halbzeitstand traf. Es dauerte bis zur 79. Minute bis zum nächsten Treffer. Alexej Kretow erlief an der Außenlinie einen langen Ball von Sven Lerch, drang dann in den Strafraum der Gastgeber ein und schoss aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich ein. Die Hausherren waren kurz geschockt, warfen danach aber alles nach Vorne, um den Siegtreffer zu erzielen. Zunächst half dem VfR noch die Querlatte, doch in der 89. Minute war es dann soweit. Eine Flanke in den Strafraum des VfR nahm der Mittelstürmer der TSG mit dem Rücken zum Tor an und traf per Fallrückzieher ins Netz. Die Freude bei der TSG kannte keine Grenzen, sämtlich Spieler rannten vom Platz, um sich draußen als Gewinner feiern zu lassen. Schiedsrichter Bagdatli zeigte zwei Minuten Nachspielzeit an und die nutze der VfR. Nach einem Einwurf für den VfR kam der Ball zu Alexander Krimmel und dessen Schuss flog irgendwie ins Netz. Ausgleich und nunmehr grenzenloser Jubel auf Seiten des VfR, dafür hängende Köpfe bei der TSG.

Fazit: Ein Punkt beim Tabellenführer, verdienter Lohn für eine engagierte Mannschaftsleistung und das bei absolutem personellem Notstand. Taktisch und spielerisch das Beste seit langer Zeit.

Stenogramm:
12. Minute: Jonas Odenbach pariert glänzend einen Fernschuss der TSG
22. Minute: Schusschance Andre Laubenstein; Der Volleyschuss geht knapp vorbei
23. Minute: Gelbe Karte TSG wegen Meckerns
27. Minute. Torwart der TSG hält Schuss von Alexej Kretow
39. Minute: Mehrere Chancen für die TSG
41. Minute: Jonas Odenbach lenkt den Freistoß der TSG zur Ecke
42. Minute: Tor zum 1:0 für die TSG durch direkt verwandelten Freistoß aus 20m
44. Minute: Gelbe Karte für Andre Laubenstein nach Foulspiel
45. Minute: Gelbe Karte Hechtsheim nach Foulspiel
53. Minute: Riesenchance für die TSG zum 2:0, aber am Tor vorbei
57. Minute: Gelbe Karte TSG nach Foulspiel
60. Minute: Freistoß für den VfR, gute Chance, aber drei Mann verpassen in der Mitte
70. Minute: Der Schuss von Alexej Kretow ist zu schwach, Torwart hält
75. Minute: Gelbe Karte für die TSG nach Foul an Mathias Loeb
78. Minute: Der VfR wechselt aus, Joel Cruz Teixeira für Kevin Miller
79. Minute: Tor für den VfR durch Alexej Kretow nach Pass Sven Lerch
80. Minute: Gelbe Karte TSG wegen Meckerns
82. Minute: Der Freistoß von Andre Laubenstein geht weit übers Tor
85. Minute: Jonas Odenbach hält Schuss aus kurzer Distanz
88. Minute: Die TSG trifft nur die Latte
89. Minute: 2:1 für die TSG per Fallrückzieher
90. Minute: Der Torwart der TSG fischt den 30m Schuss von Joel Cruz Teixeira aus dem Winkel
92. Minute: Tor durch Alexander Krimmel zum 2:2 Ausgleich für den VfR
94. Minute: letzte Chance für die TSG, Jonas Odenbach hält den Ball

Aufstellung:
Ersatz: Cruz-Teixeira, J.

Schiedsrichter: Bagdatli, K.

..von KaWe


Zurück


©opyright 2009 VfR Nierstein 1911 e.V. - Umsetzung durch Stephan Benz
Optimiert für den FireFox 3.x

Kostenloser Download des Firefox 3